NMC und Luminus eröffnen die größte Solaranlage Der Deutschsprachigen Gemeinschaft

NMC und Luminus eröffnen die größte Solaranlage Der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Montag, 10. September 2018 — Luminus hat bei NMC in Eynatten 6.816 Photovoltaikmodule installiert. Diese Anlage wurde am 10. September in Anwesenheit von Oliver Paasch, dem Ministerpräsidenten der Deutschsprachigen Gemeinschaft, und Hans-Dieter Laschet, dem Bürgermeister von Raeren, eingeweiht. Sie ist eine der grössten Solaranlagen, die je mit Eigenkapital und am Boden in der Wallonie installiert wurde. Sie passt in die von Luminus geführten Strategie gegen den Klimawandel und in die allgemeine nachhaltige Entwicklungspolitik von NMC.

Eine der größten mit Eigenkapital installierten Solaranlagen der Wallonie

Zusammen mit Dauvister, ihrer u.a. auf Solaranlagen spezialisierten Tochtergesellschaft, hat Luminus auf einer Fläche von 1,4 ha bei NMC in Eynatten 3.120 Solarmodule am Boden installiert sowie 3.696 Solarmodule auf 4 Dächern der Lagerhallen des Unternehmens, zusätzlich zu den bereits seit 2012 vorhandenen 2.000 Solarmodulen. Insgesamt verfügt die Anlage heute also über fast 9.000 Solarmodule, bzw. eine Leistung von 1.250 kWp auf dem Dach und 1.000 kWp am Boden.

Die von der Solaranlage erzeugte Energie dient vollständig dem Eigenverbrauch. Bei einem Einsat von 1.000 Stunden im Jahr deckt sie 18% des Gesamtverbrauchs des Standor ts (welcher 12.700 MW/Jahr beträgt).

Umweltschutz und Umweltmanagement

Die geschätzte Jahresproduktion dieser neuen Anlage ist 1.995.000 Kwh, also ausreichend um 400 Haushalte mit Strom zu versorgen. Was CO2 betrifft, ermöglicht sie es auch, den Ausstoß von 500 Tonnen CO2 pro Jahr (vergleichbar mit der Verschmutzung von 133 Wagen, die 25000 km/Jahr fahren, auf der Grundlage eines Ausstoßes von 150 g CO2/km) zu vermeiden.

Komfort und Schutz für ein besseres Leben, das gesellschaftliche Engagement von NMC

NMC ist ein internationales Unternehmen, Spitzenreiter bei der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Kunststoffschaum. Die Installation der Solaranlage passt in die allgemeine nachhaltige Entwicklungspolitik des Unternehmens. Die effiziente Verwendung von Ressourcen wie Wasser und Strom ist für NMC genauso wichtig, wie der ständige Beitrag zum Umweltschutz über eine strikte Senkung der Abfälle, eine fast 100%ige Wiederverwertung, Luftreinigung und Wasserschutz. NMC beschäftigt sich sowohl mit Umweltschutz wie auch mit ihrem eigenen Umweltmanagement. Der Einsatz erneuerbarer Energie passt perfekt in dieses Streben.

Hubert Bosten, CEO von NMC: „Die Vision von NMC ist es, allen Komfort und Schutz für ein besseres Leben zu bieten. Unsere Produkte aus Kunststoffschaum tragen u.a. zum Schutz der natürlichen Ressourcen über eine bessere Wärmedämmung, zum Schutz der Waren während der Beförderung und zur Herstellung von stimmungsvollen Räumen dank Designelementen und einer besseren Schalldämmung bei. Die Investition in Sonnenenergie passt perfekt zu unserer Vision und ergänzt die anderen Maßnahmen, die wir schon zur Veringerung unserer Umweltbelastung ergriffen haben.“

Der Kampf gegen den Klimawandel geht alle an

Für EDF Luminus ist der Kampf gegen den Klimawandel eine tägliche Sorge. EDF Luminus investiert schon mehr als 60 Jahre in die Erzeugung erneuerbarer Energie. Das Unternehmen investiert seit 2001 in Windkraft und sein Windpark wächst ständig.  Dank ihrer 171 Windkraftanlagen erzeugt EDF Luminus jährlich fast 884 GWh erneuerbarer Energie in Belgien. Das Unternehmen ist Spitzenreiter im Bereich der Onshore-Windkraft und strebt danach, bis 2021 die Leistung seiner installierten Windkraftanlagen auf mehr als 600 MW zu steigern.

Grégoire Dallemagne, CEO von EDF Luminus:  „Diese Realisierung bestätigt den Willen von NMC, auf eine nachhaltige Weise zu unternehmen. Das Unternehmen hat in Dauvister, Tochtergesellschaft der Gruppe EDF Luminus, einen innovativen und erfahrenen Partner gefunden, um an der Entwicklung dieses Projekts teilzunehmen. Diese Initiative passt in unsere Strategie, bei der wir unseren Kunden effiziente Energielösungen anbieten, sodass sie ihren Verbrauch senken können und wir aktiv gegen den Klimawandel kämpfen können.“

 

 

Über NMC

Die Geschichte von NMC beginnt in 1950, als der Unternehmer Gert Noël die Firma in einem kleinen Dorf in Belgien gründet um Handelstätigkeiten in der Nachkriegszeit aufzunehmen. Bis heute hat sich NMC zu einer international führenden und wachstumsorientierten Unternehmensgruppe im Bereich synthetischer Schaumstoffe entwickelt und bedient weltweit Kunden über seine Standorte in 16 Ländern. Das Management verfolgt eine Wachstumsstrategie die auf Kundenorientierung, Innovationsgeist, geographische Ausdehnung und Partnerschaften beruht. Dank der im Laufe der Jahre gesammelten Erfahrung haben wir ein großes Know-how auf dem Gebiet der Extrusion von synthetischen Schaumstoffen aufgebaut und haben eine Vielzahl von Anwendungsbereichen entwickelt, in denen unsere Produkte den Menschen Komfort und Schutz für ein besseres Leben bieten. Unsere Werte und das Erbe der Familie Noël bilden die Grundlage unserer Wachstumsziele in den kommenden Jahren.


Die NMC Gruppe hat in 2017 einen Jahresumsatz von 250 Millionen Euro erwirtschaftet und beschäftigt 1.650 Mitarbeiter in Europa. Eynatten ist mit einem Umsatz von 115 Millionen und 500 Mitarbeitern der größte Standort der Gruppe.

Christophe Simonis Head of Group Marketing & Communication at NMC